Am 13. März tritt das Ensemble im Schloss Landestrost in Hannover auf

Im Rahmen des Projekts „Neue Meister“ treten am 13. März die Musikerinnen und Musiker von Spark im Schloss Landestrost in Hannover auf. Dabei vereint das Ensemble mit seiner Musik Barock & Moderne. Neben Klassikern von Bach und Berio, werden sogar Hits der berühmten Beatles gespielt. Spark wurden bereits mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet und stehen damit für höchstmögliche Unterhaltung mit Stil. Zunächst einmal geben sie sich dem Urvater der klassischen Musik hin.

Die Stücke von Johann Sebastian Bach werden von Spark in einer ganz eigenen Version wiedergegeben. Mit Luciano Berio widmen sie sich im Anschluss einem der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Zu guter Letzt kommen auch die modernen Klänge nicht zu kurz. Wenn Spark die Hits der Beatles interpretieren, dann ist Hörgenuss garantiert. Die Titanen der Popmusik haben viele Welthits geschrieben und das Ensemble hat eine feine Auswahl davon in sein Programm integriert. Auf den ersten Blick möchten diese drei Klangwelten zwar völlig verschieden sein, doch Spark stellen einmal mehr unter Beweis, dass Musik tatsächlich verbinden kann. Sie vereinen alle Klänge zu einem harmonischen Miteinander und schätzen gerade den Reiz dieser scheinbar unlösbaren Aufgabe. Immer wieder erfinden sich die Musiker neu und hinterfragen dabei die eigenen Kreationen.

 

Spark beherrschen jedes Genre

 

Ob es der hoch virtuose Bachsche` Klang ist oder die modernen Rhythmen der Beatles. Die Musiker von Spark verleihen allen Stücken ihre ganz eigene Note. Den Zuhörern werden stetig neue Szenerien präsentiert und Vertrautes verbindet sich dabei mit dem Ungehörten. Die Tone werden erweitert, kontrastiert oder einfach neu geschaffen. Zwischen Barock und Moderne entsteht somit ein lebendiger Dialog. Die Mitglieder Andrea Ritter, Daniel Koschitzki, Stefan Balazsovics, Victor Plumettaz und Christian Fritz machen es möglich, scheinbar unüberbrückbare Differenzen in Musik aufzulösen. Das Projekt „Neue Meister“ kann bereits auf eine lange Tradition verweisen. Seit vielen Jahren wird experimentierfreudigen und neugierigen Musikern damit eine Plattform geschaffen, um ihre Kompositionen dem Publikum vorzustellen. Die Musikprojekte finden in loser Reihe im Schloss statt und werden sehr gut angenommen. Am 13. März ist es wieder soweit. Diesmal ist das Ensemble von Spark im Schloss Landestrost in Hannover zu Gast.

Foto: @Gregor Hohenberg