Im Rahmen der 28. LiteraTour Nord wird die Autorin Daniela Krien am 9. Januar in der Buchhandlung Decius in Hannover zu Gast sein. Sie stellt hier ihren neuen Roman „Die Liebe im Ernstfall“ vor, der von Träumen, Tragik und Aufbruch erzählt. Die 1975 in Neu-Kaliß geborene Autorin studierte in Leipzig Kulturwissenschaften und Kommunikations- und Medienwissenschaften. Bereits seit 2010 ist sie als freie Autorin tätig und mit „Irgendwann werden wir uns alles erzählen“ erschien 2011 ihr erster Roman. 2015 erhielt sie für den Erzählband „Muldental“ den Nicolas-Born-Debütpreis. Die Mutter zweier Töchter lebt in Leipzig. Bei der Lesereise LiteraTour Nord werden jedes Jahr sechs deutschsprachige Autorinnen und Autoren eingeladen, die ihre Bücher in Oldenburg, Bremen, Lübeck, Rostock, Lüneburg und zu guter Letzt Hannover vorstellen. Die Einladung erfolgt durch die norddeutschen Kultureinrichtungen, Buchhandlungen, Hochschulen und der VGH-Stiftung. Im Anschluss an die Lesereise erhält einer der Teilnehmer den von der VGH-Stiftung zur Verfügung gestellten und mit 15.000 Euro dotierten Preis.

Worum geht es im Roman „Die Liebe im Ernstfall“?
 

Der Roman „Die Liebe im Ernstfall“ handelt von verschiedenen Personen, die in der DDR aufgewachsen sind und nach dem Mauerfall ihre Träume realisieren möchten. Sie wollen alles bekommen und zum Teil wird aus der Hoffnung Realität. Doch nicht jeder steht auf der Sonnenseite des Lebens. Gerade die Rolle als Frau ist nicht immer einfach. Als Paula ihren zukünftigen Mann kennenlernt, scheint das Glück perfekt zu sein. Beide bekommen ein Kind und einem harmonischen Familienleben steht nichts mehr im Weg. Doch plötzlich stirbt das Kind und die Trauer scheint keine Grenzen zu kennen; Die arrivierte Ärztin Judith findet den Mann zum Leben dagegen über den Umweg durchs Bett. Sie wird richtigen Mann zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt schwanger und entscheidet sich für die Abtreibung; Die Schriftstellerin Brida hat sich aufgerieben. Die innere Notwendigkeit zu schreiben und die Liebe zu ihren Kindern fordern ihren Tribut; Malika wird von ihrem Mann verlassen. Als vielversprechendes Geigentalent sterben damit auch ihre Hoffnungen auf die große Musikkarriere. An eine Familiengründung ist ohnehin nicht mehr zu denken. Als sie von ihrer jüngeren Schwester Jorinde ein unerhörtes Angebot erhält, gerät sie ins Grübeln…

Mit ihrem Roman „Die Liebe im Ernstfall“ schafft es Daniela Krien, die vielen Facetten des Mauerfalls anhand von einzelnen Frauenschicksalen zu schildern. Es entstand eine Geschichte zwischen Hoffen und Bangen, die abwechslungsreiche Lesestunden garantiert. In der Buchhandlung Decius in Hannover können sich die Zuhörer am 9. Januar selbst von ihrem Talent überzeugen.

Foto: Daniela Krien © Maurice Haas / © Diogenes Verlag